Bei den Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus bin ich mit 35,6 % der Stimmen von den Lichtenraderinnen und Lichtenrader als Direktkandidat im Wahlkreis gewählt worden. Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen! Damit steht mein Bürgerbüro in der Bahnhofstraße weiterhin für sämtliche Anliegen offen.

Mit einer Steigerung von +1,8 Prozentpunkten konnte der Vorsprung auf die zweitplatzierte SPD und die drittplatzierten Grünen im Vergleich zu 2016 sogar leicht ausgebaut werden.
Insgesamt gesehen ist es nach dem Wahlkreis des Reinickendorfer Bezirksbürgermeisters Frank Balzer und unseres Spitzenkandidaten Kai Wegner in Spandau das drittbeste Erststimmenergebnis der CDU in Berlin. Bei den Zweitstimmen liegen wir in Lichtenrade sogar noch vor dem Ergebnis des Spandauer Wahlkreises und damit auf Platz 2, da wir hier sogar ein Plus von 4,2 Prozentpunkten erzielen konnten. Angesichts des Gegenwindes auf Bundesebene ein respektables Ergebnis für die CDU in Lichtenrade und die Bestätigung für eine bürgernahe Arbeit vor Ort und für das Engagement unserer Mitglieder nicht nur in Wahlkampfzeiten!

Bürgerbüro in der Bahnhofstraße als Anlauf- und Servicestelle

Nach und nach haben wir unser Büro eingerichtet, so dass wir alle in angenehmer Atmosphäre empfangen können. Während das Wahlkampfs war das Büro voller Material, doch haben wir alles verteilt und das Büro wieder aufgeräumt." />Damit ist auch der Fortbestand meines Bürgerbüros in der Bahnhofstraße 48 gesichert. Gerne setze ich die Arbeit mit meinem Team an Ort und Stelle fort, so dass wir auch weiterhin für sämtliche Anliegen ansprechbar sind. Wir unterstützen bei Problemen und haben stets ein offenes Ohr.

Vorheriger Beitrag