Der Schlingerkurs der Bundesregierung erreicht mit dem Hin und Her bei Quarantäneregelungen einen neuen Höhepunkt. Die freiwillige Isolierung hat SPD-Gesundheitsminister Lauterbach zum Glück inzwischen vom Tisch genommen. Sie ist genauso falsch wie die Verkürzung der Quarantänezeit auf fünf Tage.

"Wir halten die bisherige Regelung von bis zu zehn Tagen mit Freitesten für besser. Daran muss aus unserer Sicht festgehalten werden," erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Christian Zander.

Auch wenn die Inzidenzen in Berlin sinken, für Entwarnungen ist es zu früh. Der Schutz der Gesundheit muss weiter Vorrang haben vor einer Entlastung unserer Gesundheitsämter. Wir raten Herrn Lauterbach, weniger Politik über Talkshows, sondern besser seinen Job zu machen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag